Sonntag, 8. November 2015

Pilzsaison 2.0 und ein Zwischenstand

Mit großem Erstaunen habe ich nochmals Pilze in unserem Garten gefunden. Der gemeine Riesenschirmling ist ein wunderbarer Speisepilz und wird morgen wieder einmal in unserer heissen Pfanne landen. Paniert mit Ei und Semmelmehl sind die Pilze eine tolle Abwechslung und ein kleines Abenteuer für uns ehemalige Stadtmenschen. Sie schmecken super lecker, leicht nussig und paniert gebraten, haben sie die richtige Konsistenz. Beim ersten Mal haben wir versucht sie zu grillen, funktioniert auch, doch sie werden wabblig und sind dann komisch im Mund.
Pilze aus meinem eignen Garten, wer hat das schon.....



Lust auf einen kleinen Zwischenstand unserer Schafe? Sie leben noch!!!
Hihi...Nein, nein so ernst ist es nicht. Ihnen geht es blendend und nach drei Wochen in unserer Familie, fressen sie mir endlich aus der Hand. Whoop whoop.....Bärbel ist die mutigste von den Dreien. Ich kann sie beim Füttern schon ein bisschen an der Nase kraulen, aber das heißt nicht, dass sie bei jeder ruckartigen Bewegung schreckhaft weghopst. Shaun ist sehr verfressen, aber mit seinen blonden, kleinen Locken super süss. Und Didi ist der Neugierige, er scheucht die Nachbarkatze auf die große Eiche und rennt meinen hellen Sportschuhen hinterher. Manchmal ist es wie im Zirkus, wirklich ein Fest das zu beobachten und die Ruhe mit Ihnen zu geniessen.  Am Freitag habe ich mich abends zu Ihnen gesetzt ein kühles Bier aufgemacht und mit Ihnen zusammen den rot-orangenen  Sonnenuntergang bestaunt. 




Es ist so interessant zu erkennen, dass jedes Schaf einen unterschiedlichen Charakter hat . Ich finde es toll, dass sie bei uns sind und unseren Alltag bereichern.
Das wars für heute mal wieder. Euch einen tollen Sonntagabend.
Grüssle Eure  Lydia





1 Kommentar:

  1. Blog sehr gut präsentiert, und das Thema ist sehr gut entwickelt. Wenn dies der Fall ist überall, Glückwunsch!

    AntwortenLöschen